Projekt “Jakob”

Jakob ist am 28.1.2004 geboren. Mit 10 Monaten war klar, dass seine motorischen Probleme gravierende Ausmaße annehmen. Erst mit 15 Monaten findet man heraus, dass seine Entwicklungsverzögerungen u.a. durch epileptische Anfälle mitverursacht werden, die medikamentös behandelt wurden. Nun hat seine Mutter eine neue, sehr ausgeklügelte Ernährungsstrategie erlernt, die ihn zeitweise auch ohne die Einnahme von Medikamenten anfallsfrei sein lässt oder zumindest nicht mehr Anfälle passieren als mit Medikamenten. Jakob ist dadurch viel wacher, zugewendeter und lernfähiger. Leider wurde in der letzten Zeit auch deutlich, dass Jakob eine Reihe von Ausdrucksweisen zeigt, die auf Autismus schließen lassen. Eine Therapeutin arbeitet einmal wöchentlich mit Jakob mit einem Rhythmikprogramm. Dadurch kann Jakob streckenweise im Spitzfuß gehen und lernt mit Bildkarten zu kommunizieren. Dies erfolgt nach ABA (Adapted Behavioural Analysis). Jakob pendelt im Moment zwischen Stufe2 und 3 (mit Stufe 6 kann jemand, der keine Sprache hat, einem anderen mitteilen was er will).

2008 konnte Jakob mit seiner Familie ins Zentrum “Island Dolphin Care” fahren, das nach ABA arbeitet. Dies war eine große Anregung für ihn und brachte einen spürbaren Fortschritt. Für eine weitere Delphintherapie mit ABA sind bereits 2.000 Euro gesammelt. Bis 2012 sollen die nötigen 10.000 Euro gesammelt sein.