Parkinson Selbsthilfegruppe Wien

Die PARKINSON-Selbsthilfe-Gruppe ist die Vereinigung von Patienten und betroffenen Angehörigen.

Morbus PARKINSON ist keine Seltenheit in Österreich. Hier gibt es ca. 30.000 Patienten, und es sind immer mehr jüngere Menschen betroffen. Nach dem heutigen Stand der Wissenschaft kann PARKINSON nicht geheilt werden, aber die Forschung ist eifrig daran, ein medizinisches Ergebnis zu finden. So ergibt sich für jeden PARKINSON-Patienten ein anderes Krankheitsbild. Die einen zittern sehr stark (Tremor), andere können die Muskelsteifigkeit (Rigor) kaum verbergen, weitere zeigen eine allgemeine Verlangsamung und eine Einschränkung der Bewegungsabläufe. Dazu können Schwierigkeiten beim Sprechen und beim Schreiben, Blasenprobleme und Nachlassen der Geschicklichkeit depressive Verstimmungen auslösen. Die PARKINSON-Selbsthilfe-Gruppe stellt daher laufend die Verbindung zwischen Arzt, Forschung, Patient und Familie her. Das entspricht sicher einer optimalen Betreuung. Die PARKINSON-Selbsthilfe-Gruppe organisiert Vorträge von Experten, Gymnastik-Kurse, berichtet in einer eigenen Zeitschrift über Fortschritte und hält für alle Interessenten Informationen in schriftlicher und digitaler Weise bereit.

Gemeinsam mit unseren Freunden vom “Club 41 Wien-City” unterstützen wir die “PARKINSON Selbsthilfegruppe Wien”.

Beim vom Round Table 5 veranstalteten 1. Wiener Charity-Oktoberfestes organisiert der “Club 41 Wien-City” die dazu passende Oktoberfest-Tombola. Die Reinerlöse der Tombola an diesem Abend werden der “PARKINSON Selbsthilfegruppe Wien” übergeben.

Damit unterstützten alle Gäste nicht nurdurch den Besuch des 1. Wiener Charity-Oktoberfestests das Projekt “Jakob”, sondern zusätzlich durch die Teilnahme an der Oktoberfest-Tombola auch die “Parkinson Selbsthilfegruppe Wien“.